Luftverkehrskaufleute - "Organisationstalente mit Servicequalitäten"


Im Mittelpunkt der Arbeit von Luftverkehrskaufleuten stehen alle Aufgaben rund um die Beförderung von Passagieren und Frachten. Für diesen Beruf sind qualifizierte, verantwortungsbewusste und global denkende Fachkräfte erforderlich, die bereit sind, sich den raschen technologischen Entwicklungen zu stellen. Nach erfolgreichem Abschluss werden Sie bei Fluggesellschaften, Flughafengesellschaften, Abfertigungsunternehmen, Reisebüros oder Speditionen tätig sein.

 

Aufgaben

  • Planung Crew-Einsatz
  • Zusammenstellen von Streckenunterlagen
  • Beratung der Fluggäste über Tarife und Flugverbindungen
  • Berechnung von Flugpreisen und Tarifen
  • Flugbuchungen und Reservierungen
  • Planung von Frachtkapazität und Erstellung von Frachtpapieren
  • Konzeptionserarbeitung für Passage- und Frachtverkauf
  • Koordination von verkaufsfördernden Aktivitäten
  • Administrative Aufgaben in Finanz-, Rechnungswesen, Personalwesen und Organisation
  • Alle Informationen auf unserem Infoblatt
 


+ Welche Kenntnisse werden Ihnen vermittelt?
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Luftverkehrsmanagement
  • Rechnungswesen / Wirtschaftsrechnen
  • Verkehrsgeographie
  • EDV-Grundlagen
  • Schriftverkehr
  • Service- und Kommunikationstraining
  • Stress- und Konfliktmanagement
  • Interkulturelles Training
  • Grundschulung für das Abfertigungssystem Altea (Bereiche Fluggast- und Flugzeugabfertigung)
  • Erste Hilfe
  • Englisch
     
+ Praktische Ausbildung
  • Buchung und Verkauf
  • Fluggastabfertigung
  • Flugzeugabfertigung
  • Luftfracht

 

+ Betriebspraktikum
  • in einem geeigneten Luftfahrtunternehmen, deutschlandweit
     
+ Wie lange dauert die Umschulung?
  • ca. 24 Monate, davon
  • 1.548 h theoretischer Unterricht
  • 936 h praktischer Unterricht
  • 608 h Betriebspraktikum
     
+ Welche Voraussetzungen benötigen Sie?
  • Bestehen des Auswahlverfahrens
  • Schulabschluss
  • Grundkenntnisse Englisch
  • Bereitschaft zur Schichtarbeit
  • Einsatzbereitschaft regional und überregional (Mobilitätserklärung)
  • Bestehen der Zuverlässigkeitsüberprüfung nach § 7 LuftSiG

 

+ Was kostet die Umschulung?
  • Bei Vorliegen der Voraussetzungen ist eine Förderung über die Agentur für Arbeit oder den Berufsförderungsdienst der Bundeswehr möglich
  • Eigenfinanzierung möglich
  • In den Maßnahmekosten sind folgende Zusatzkosten enthalten: Handouts, Arbeitskleidung, Arbeitsmedizinische Untersuchung, Zuverlässigkeitsüberprüfung / Ausweise, Zertifikate
  • Detaillierte Informationen zur Finanzierung finden Sie hier.
     
+ Wie groß ist die Lerngruppe?
  • maximal 17 Teilnehmer je Lehrgang
     
+ Welchen Abschluss erreicht man?
  • IHK-Abschluss
  • TRAINICO-Zertifikat
     
+ Starttermin der Umschlung?
  • HZA-Zertifizierungsnummer: 1003317
  • 12.07.2016 - 29.06.2018
     
+ Wo kann ich mich bewerben?
  • Telefon: 0 33 75 / 5230 – 150
  • Fax: 0 33 75 / 5230 – 151
  • E-Mail: training@trainico.de
  • hier können Sie sich online bewerben
     
+ Wo bekomme ich mehr Informationen?