Die Besten 2016: TRAINICO-Absolventen ausgezeichnet

Zählen zu den Besten ihres Jahrgangs (v.l.n.r): Die TRAINICO-Auszubildenden Lucas Maaß und Johann Pott. Rechts im Bild: Ralf Kendzia, Geschäftsführender Gesellschafter der TRAINICO GmbH, © profi-foto Kliche/IHK Cottbus

Wildau 07.11.2016 | Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus zeichnete im Rahmen der IHK-Bestenehrung am 27.10.2016 die 22 besten Auszubildenden des Abschlussjahres 2016 in der Alten Chemiefabrik Cottbus vor 120 Gästen aus. Zu den Preisträgern zählen auch zwei Auszubildende der TRAINICO GmbH.

Die TRAINICO GmbH, spezialisierter Bildungsanbieter für die Luftfahrt und zertifizierte 147er-Schule, bildet seit vielen Jahren luftfahrtbegeisterte Schulabgänger im Rahmen der Erstausbildung in den Berufsbildern Fluggerätmechanik und Fluggerätelektronik aus. Die dreieinhalbjährige Ausbildung erfolgt im Verbund mit namhaften Luftfahrtunternehmen wie Lufthansa Technik AG, Lufthansa Bombardier Aviation Services GmbH und Condor Berlin GmbH. In diesem Jahr zählten zwei Absolventen der TRAINICO GmbH, Lucas Maaß und Johann Pott zu den Besten ihres Jahrgangs.

Im Verwaltungsbezirk der IHK Cottbus durchliefen in diesem Abschlussjahr insgesamt 1989 Auszubildende in 140 Berufen aus den Bereichen Industrie, Handel und Dienstleistungen die AbschlussprĂĽfung. Ausgezeichnet wurde, wer in seinem Ausbildungsberuf mit mindestens 92 Punkten die Note 1 erzielte. Dr. Wilfried Berg, Vizepräsident der IHK Cottbus, beglĂĽckwĂĽnschte die ausgezeichneten Absolventen. Zugleich lobte er in seiner Laudatio das Engagement der Ausbildungsunternehmen in der Region: „Der Wert der beruflichen Bildung in Deutschland kann nicht zu hoch geschätzt werden: Nicht umsonst weist Deutschland EU-weit die geringste Jugendarbeitslosigkeit auf. Dank hierfĂĽr gebĂĽhrt den Ausbildungsbetrieben, die dafĂĽr sorgen, dass junge Menschen in Echtsituationen fĂĽr den Beruf lernen können.“

Interessenten für die 3,5-jährige Erstausbildung bei TRAINICO sollten Interesse für Technik und/oder Elektronik, handwerkliches Geschick und mindestens einen mittleren Schulabschluss mit guten Noten in Mathematik und Physik sowie Grundkenntnisse der englischen Sprache mitbringen. Das zweistufige Auswahlverfahren im Frühjahr jeden Jahres besteht aus einem praktischen und schriftlichen Eignungstest sowie einem persönlichen Gespräch mit den Ausbildungsverantwortlichen aus den Verbundunternehmen.

ZurĂĽck