Ausbildungskooperation: Rolls-Royce Deutschland - TRAINICO

Vom Campus in den Job: zukünftige Triebwerkmechaniker von Rolls-Royce am letzten Schultag auf dem TRAINICO-Campus in Wildau

Am Montag, den 15.05.2017 wurden die ersten Mechaniker/-innen, die zukünftig für den Triebwerkhersteller  Rolls-Royce am Standort Dahlewitz bei Berlin tätig sind, verabschiedet. Die Teilnehmer durchliefen bei TRAINICO einen Intensiv-Lehrgang, um sich für den Zusammenbau und die Montage der neuesten Triebwerksgeneration von Rolls-Royce, des Trent XWB, vorzubereiten. Im Sommer dieses Jahres werden weitere Triebwerkmechaniker/-innen sowie Instrumentierer/-innen die Ausbildung bei TRAINICO abschließen und ihre Arbeit bei Rolls-Royce Deutschland aufnehmen.


Rolls-Royce ist seit 1993 am Standort Dahlewitz aktiv und seitdem nachhaltig gewachsen. „Heute beschäftigen wir hier rund 2.400 Mitarbeiter aus rund 50 Nationen in der Entwicklung, der Montage und der Betreuung von Flugtriebwerken“, sagt Miriam Auf dem Berge, Personalleiterin am Standort Dahlewitz. Für die Triebwerksmontage und im Bereich der Instrumentierung von Entwicklungstriebwerken wurden Mitarbeiter gesucht, die das Team verstärken. „Durch die Zusammenarbeit mit TRAINICO stellen wir sicher, dass zukünftige Mitarbeiter optimal und praxisnah auf die Anforderungen unserer Branche vorbereitet sind“, fasst Frau Auf dem Berge zusammen


Am Standort Dahlewitz wird unter anderem das Rolls-Royce Trent XWB, das  derzeit effizienteste Großtriebwerk der Welt, montiert. Es wurde mit dem Ziel konstruiert, die gesamte A350 XWB-Familie mit einem Triebwerk auszurüsten. Die schubstärkste Variante für die A350-1000 erzeugt fast 100.000 Pfund Schub. Im Werk Oberursel werden zentrale Komponenten des Triebwerks gefertigt, die Montage am Standort Dahlewitz nahe Berlin läuft aktuell an, im thüringischen Arnstadt werden die Triebwerke dann überholt.


TRAINICO bildet seit 1993 Fachkräfte für die Luftfahrt aus. Ein wichtiges Standbein ist, neben der Ausbildung für Neu- und Quereinsteiger, die Weiterbildung für Fachkräfte, die bereits in der Luftfahrt tätig sind. In der jetzigen Zusammenarbeit mit Rolls-Royce wurden die zukünftigen Fachkräfte vor Beginn der Weiterbildung von Rolls-Royce ausgewählt und eingestellt. „Wir begrüßen diese Zusammenarbeit, denn sie verpflichtet und spornt Unternehmen, Ausbilder und Teilnehmer gleichermaßen an, gute Arbeit zu leisten. Wir freuen uns ganz besonders, für Rolls-Royce Deutschland, als einen Partner hier in der Region auszubilden und durch unser Know-how einen wichtigen Beitrag zum dringenden Fachkräftebedarf zu leisten“, sagt Ralf Kendzia Geschäftsführer der TRAINICO GmbH.


Neben maßgeschneiderten Lehrgängen für Unternehmen, Modulkursen für freigabeberechtigtes Fachpersonal und zahlreichen Initial- und Continuation-Trainings bietet TRAINICO eine breite Palette von Lehrgängen zu Themen wie, Management & Führung, Kommunikation und Sprachen an, mit denen Fach- und Führungskräfte auch außerhalb der Luftfahrt ihr Wissen erweitern oder auffrischen können.

 

Zurück